Als globales Netzwerk bringt Ashoka Menschen zusammen, die unsere Welt neu denken – und danach handeln. Gemeinsam setzen wir uns für gesellschaftliche Veränderungen ein, die unser Leben fair, nachhaltig und menschlich machen. Unsere Vision: Eine Welt, in der jeder Mensch die Fähigkeiten und Möglichkeiten hat, aktiv eine lebenswerte Zukunft mitzugestalten, Changemaker zu sein.

Was uns bewegt.
Unser Blog.

Immer bestens informiert, mit aktuellen Nachrichten und Geschichten aus dem Ashoka-Netzwerk.

Autor:in: Jana Gioia Baurmann Bild: privat

»Wir müssen endlich personenzentriert denken!«

Eine Mitarbeiterin eines Wohnheims in Potsdam soll vier Menschen mit Behinderung getötet haben. Die Ermittlungen laufen noch. Ashoka-Fellow und Aktivist Raúl Krauthausen fordert, Gewalt in der Pflege endlich zu thematisieren.

Autor:in: Jana Gioia Baurmann Bild: Casimiro PT/Shutterstock

»Wir bieten angegriffenen
Journalist:innen Beratung«

Eine freie, unabhängige und vielfältige Presselandschaft ist Voraussetzung für jede funktionierende Demokratie. Anlässlich des Internationalen Tags der Pressefreiheit haben wir mit Ashoka-Fellow Anna-Lena von Hodenberg gesprochen. Mit ihrer Organisation HateAid unterstützt sie Journalist:innen, die beschimpft und bedroht werden.

Autor:in: Jana Gioia Baurmann

»Pressefreiheit ist ein systemisches Problem – deswegen gehen wir dieses Thema aus einer systemischen Perspektive an.«

Am 3. Mai ist Internationaler Tag der Pressefreiheit. Eine passende Gelegenheit, mit Ashoka-Fellow Mehmet Atakan Foça zu sprechen. Er will die Beziehung zwischen Bürger:innen und Medien neu definieren: Sie sollen nicht mehr passiv konsumieren, sondern aktiv mitwirken. Ein Gespräch.

Autor:in: Jana Gioia Baurmann

»Die Vielfalt der afrikanischen Presselandschaft ist stark bedroht.«

Am 3. Mai ist Internationaler Tag der Pressefreiheit. Ashoka-Fellow Klaas Glenewinkel engagiert sich für Medienarbeit auf dem afrikanischen Kontinent. Reporter ohne Grenzen zufolge ist die journalistische Arbeit in den meisten Ländern dort keine leichte, die Pressefreiheit nach wie vor fragil. Ein Gespräch.

Optional Additional Fields - DO NOT DELETE







System Fields - NEVER EVER DELETE THESE
if you delete these fields, things will break, and you may need to rebuild your form. 

dont say we didnt warn you! 
Required Fields


required - this form is used to complete the double opt in process.   
must clone generic DOI Confirmation Form and update the URL here.
generic form : https://www.tfaforms.com/4741567

site language iso controls the language of the double opt in email. currently the text of the opt-in email cannot be altered, just the language.

iso site country on webcontact controls which list the subscriber is added to when completing double opt in

REQUIRED IF XM_MANUAL SELECTED. TFA ID, MUST END IN COMMA

can set member status on DOI campaign. bc sometimes you gotta do that. or at least once.


Plant ideas.

Support people.

»Ashoka Deutschland ist für mich das beste Beispiel, wie eine Organisation ein lebendiger und lernender Organismus bleibt, sich von Personen unabhängig macht, Transparenz lebt und immer für andere da ist.«

— Andreas Heinecke | Ashoka Fellow, Dialogue Social Enterprise GmbH

»Mich begeistert, wie Ashoka Fellows nicht nur die Tatkraft und den Willen mitbringen, die Welt zu verändern – sondern auch die Bereitschaft, auf dem Weg bei sich selbst zu beginnen. Diese Art von Offenheit gegenüber Veränderungen begegnet einem in der klassischen Wirtschaft nicht allzu oft. Sie ist ansteckend und gibt mir viel Energie für mein professionelles wie persönliches Tun.«

— Delphine Mousseau | Mitglied im Ashoka Support Network

»Durchzuhalten, Geduld und Hoffnung zu haben – in all diesen Fähigkeiten bin ich besser geworden, seit ich Teil des Ashoka-Netzwerkes bin. Inzwischen finde ich neue, teils auch unübliche Lösungswege – was auch daran liegt, dass ich mehr Mut habe, Neues zu wagen und auszuprobieren.«

— Gülcan Nitsch | Ashoka Fellow, Yesil Çember – ökologisch interkulturell gGmbH

»Die Zusammenarbeit mit den Sozialunternehmer:innen, Mitarbeiter:innen und Partner:innen im Ashoka Netzwerk ist für mich nicht nur eine großartige Möglichkeit, meine eigenen Kompetenzen in den systemischen Wandel für eine bessere Zukunft des Planeten, der Menschen und Gesellschaften einzubringen, sondern sie ist auch ganz persönlich eine enorme Bereicherung meiner eigenen Perspektiven als Changemaker.«

— Karsten Ottenberg | Mitglied im Ashoka Support Netzwerk