Weil vier Augen mehr sehen als zwei

Shutterstock/Angelina Bambina

Autor:in: Jana Gioia Baurmann

Bild: Shutterstock/Angelina Bambina

Weil vier Augen mehr sehen als zwei

Die Welt besser machen zu wollen verstehen wir nicht als Floskel, sondern als Auftrag. Jeden Tag arbeiten wir daran. Weil es aber ein ziemlich großer Auftrag ist, brauchen wir eure Unterstützung.

Als eine Organisation, die kein fertiges Produkt ihr eigen nennen kann, sondern daran mitwirken möchte, die gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit anzugehen, sind wir stets auf der Suche. Wir suchen Menschen mit guten Ideen. Menschen, die den Status quo nicht einfach hinnehmen, sondern ihn verändern möchten. Menschen, die nach dem Warum fragen – und Antworten in Form von Lösungen finden.

Warum landen hierzulande jährlich 12 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll?

– Mit Sirplus arbeitet Raphael Fellmer daran, diese Zahl kleiner werden zu lassen.

Warum beginnen von 100 Kindern aus Akademikerfamilien 79 ein Hochschulstudium – während sich von 100 Kindern aus Familien ohne Hochschulerfahrung nur 27 für ein Studium entscheiden?

– Mit Arbeiterkind setzt sich Katja Urbatsch für eine gerechte Bildung ein.

Warum gehen nur vier von zehn Vätern in Elternzeit?

– Mit Väter gGmbH will Volker Baisch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern – sowohl aus Vätersicht als auch aus Unternehmensperspektive.

Warum haben mehr als 950 Millionen Menschen auf der Welt keine Brille, obwohl sie eine Sehhilfe bräuchten?

– Mit EinDollarBrille e.V. bietet Martin Aufmuth günstige Sehhilfen an, dass mehr Menschen mit klarem Blick durchs Leben gehen können.

Als eine Organisation, die diese Menschen und ihre Ideen unterstützen will, begegnen wir unserem Umfeld mit offenen Augen und Ohren. Immer wieder fragen wir uns: Wie können wir von noch mehr Menschen erfahren, die wir auf ihrem Weg begleiten und stärken können? Finanziell, mit Rat, durch unser Netzwerk. Wie finden wir Menschen – und durch sie Lösungen – aus allen gesellschaftlichen Bereichen? Weil wir als Gesellschaft vor so vielen Herausforderungen stehen, dass die Bandbreite an Lösungen groß sein muss. Doch so sehr wir uns auch bemühen – überall kann unser Blick nicht sein. Anders ausgedrückt: vier Augen sehen mehr als zwei.

Daher unsere Bitte: Verrate uns, wer dich begeistert. Von welchem Menschen mit einer innovativen Idee sollten wir erfahren? Schreib’ uns.

Hast du eine Person im Sinn, bist dir aber unsicher, ob der- oder diejenige zu Ashoka passt? Dann helfen dir vielleicht unsere Auswahlkriterien.

Wir suchen Menschen, …

… die einen neuen und wirksamen Weg gefunden haben, ein Problem nicht nur zu lindern, sondern es abzuschaffen.

… die originell genug denken, um mögliche Herausforderungen und Hindernisse auf diesem Weg zu überwinden.

… die groß denken und mit Leidenschaft an der Lösung des sozialen Problems arbeiten.

… von deren Idee andere bereits profitieren.

… die du guten Gewissens empfehlen kannst, weil du ihnen vertraust.