Johannes Hengstenberg (†)

Johannes Hengstenberg (†)

co2online

Fellow seit

2007

Aktiv in

Ganz Deutschland

Themenfeld

Umwelt

Ansatz

Kurzbeschreibung

co2online hilft Bürgern mit kostenlosen, webbasierten Beratungsangeboten beim Energiesparen und damit auch beim Klimaschutz. Durch die Arbeit von co2online wird das Wissen um den eigenen Energieverbrauch und die Möglichkeiten Energie zu sparen zum Allgemeingut.

Die Person

Gleich nach seiner Promotion wurde der Politologe Johannes Hengstenberg im Umweltschutz aktiv. 1987 war er bereits bei der Gründung des Challenge Network (GCN), einer NGO zur Förderung des Wissensaustauschs zwischen Wissenschaftlern und Umweltaktivisten, beteiligt. Nach zunehmender Frustration mit ..

Gleich nach seiner Promotion wurde der Politologe Johannes Hengstenberg im Umweltschutz aktiv. 1987 war er bereits bei der Gründung des Challenge Network (GCN), einer NGO zur Förderung des Wissensaustauschs zwischen Wissenschaftlern und Umweltaktivisten, beteiligt.

Nach zunehmender Frustration mit der Langsamkeit politischer Prozesse gründete er 1992 eine weitere Organisation. Sie sollte es durch erhöhte Transparenz und Information jedem Einzelnen ermöglichen, seinen Energiekonsum zu verringern und so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. co2online war geboren.

Der Ansatz

Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, Heizspiegeln, einem Klimaquiz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, Medien und Politik, motiviert co2online private Haushalte, Handel und Gewerbe, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen – und dabei Geld zu sparen. Mit Kampagnen und ..

Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, Heizspiegeln, einem Klimaquiz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden, Medien und Politik, motiviert co2online private Haushalte, Handel und Gewerbe, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen – und dabei Geld zu sparen. Mit Kampagnen und Aktionen (wie z.B. „Mein Klimaschutz“, „Meine Heizung kann mehr“, dem Energiesparkonto oder der Heizspiegelkampagne) informiert und motiviert co2online jeden Bürger, eigeninitiativ für den Klimaschutz aktiv zu werden. Online-Beratungswerkzeuge befähigen Millionen von Mietern und Hauseigentümern zu einem fundierten Urteil über ihren Energieverbrauch. Sie informieren auch über Einsparmöglichkeiten und deren Wirtschaftlichkeit. Partner aus dem Modernisierungsmarkt unterstützen Verbraucher dabei, die Anregungen in konkrete CO2-mindernde Maßnahmen umzusetzen: Handwerker und Energieberater werden als kompetente Ansprechpartner vor Ort weitergebildet, Hersteller von innovativen Modernisierungs- und Energiesparprodukten als Begleiter für die wärmetechnische Modernisierung vermittelt und Banken als Finanzierer der Modernisierungsmaßnahmen eingesetzt.  

Warum das wichtig ist

Der Einzelne hat Verantwortung im Klimaschutz. Schließlich ist er gemeinsam mit den insgesamt 40 Mio. Haushalten für jede siebte Tonne CO2 verantwortlich, die in Deutschland allein beim Heizen und beim Stromverbrauch jährlich emittiert wird. Das geschieht aber nicht oder nur schleppend. Der/die E ..

Der Einzelne hat Verantwortung im Klimaschutz. Schließlich ist er gemeinsam mit den insgesamt 40 Mio. Haushalten für jede siebte Tonne CO2 verantwortlich, die in Deutschland allein beim Heizen und beim Stromverbrauch jährlich emittiert wird. Das geschieht aber nicht oder nur schleppend. Der/die Einzelne ist über den eigenen Energieverbrauch und Sparmöglichkeiten kaum informiert und wenn, dann wird er/sie nicht aktiv. Konventionelle Aufklärung über Sparpotenziale ist wenig effektiv. Medien und Industrie kommunizieren Energieeffizienz für Endverbraucher nur pauschal, ohne Bezug zur Situation der Einzelnen, obwohl genau dieser Ansatz klar der wirksamste ist. Auch Handwerker und Energieberater gehen mit ihren Angeboten kaum aktiv und individuell auf Haushalte zu, da sie die Einzelkontakte nicht bewältigen können. Die Industrie vertreibt aber ihre neuen Effizienztechniken vor allem über das Handwerk. So erreichen diese kaum den Endkunden.

Einblicke

Wirkungskette

Input

  • Gesamtbudget für das Jahr ca. 3,8 Mio. € (60% Zuwendung, 40% Aufträge)

  • 49 Mitarbeiter*innen

Output

  • Insgesamt fast 12 Mio. durchgeführte Online-Beratungen für Hauseigentümer und Mieter

  • Nachgewiesene Impulse für Modernisierungsmaßnahmen (frühzeitiger Kesseltausch, Pumpenerneuerung, Optimierungsmaßnahmen)

Wirkung

  • Knapp 8 Mio. vermiedene Tonnen CO2 seit 2004 durch Online-Gebäudeenergieberatung

  • ~0,7 vermiedene Tonne CO2 je abgeschlossene Online-Beratung (gemessene Impulswirkung)

  • 2,8 Mrd. zusätzlicher Umsatz für Handwerk und Industrie

Was wir aktuell planen:

  • Nutzung von Smart Meter Daten für Wärme als Basis für eine hochwertige Gebäudediagnose

  • Integration dieser Analytik in Heizkessel, Erdgaszähler, Umwälzpumpen – damit die Verbreitung der Produkte mit der Ausbreitung der Gebäudediagnose Hand in Hand geht und dadurch Reichweite und Wirkung der Arbeit von co2online weiter gesteigert werden