Ralf Sange

Kurzbeschreibung

Ralf Sange mobilisiert mit Gründer 50plus und der Aktion Beruf und Leben 50plus die unternehmerische Kraft der Generation 50 plus und strebt dadurch ein Umdenken hinsichtlich des Beitrags Älterer für die Gesellschaft und das jeder seinen Weg zu einem armutsfreies Leben in der dritten Lebensphase findet.

Die Person

Ralf Sange ist Diplom-Sozialwissenschaftler mit erwachsenenpädagogischer Ausbildung und hat, neben langjähriger Berufspraxis als freiberuflich Selbständiger, über 20 Jahre Erfahrung in der Existenzgründungsberatung von (ehemaligen) Arbeitnehmern. Er verfügt darüber hinaus über Expertise im B ..

Ralf Sange ist Diplom-Sozialwissenschaftler mit erwachsenenpädagogischer Ausbildung und hat, neben langjähriger Berufspraxis als freiberuflich Selbständiger, über 20 Jahre Erfahrung in der Existenzgründungsberatung von (ehemaligen) Arbeitnehmern. Er verfügt darüber hinaus über Expertise im Bereich Bildungsberatung, Kompetenzentwicklung und Berufswegplanung. Für seine Initiative Gründer 50plus wurde Ralf Sange unter anderem 2012 als Preisträger der Europäischen Kommission „Europäischer Social Entrepreneur für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ ausgezeichnet. 2016 mit der Initiative www.gruender-ideen50plus.de Gewinner beim Google Impact Challenge Deutschland. Seit 2015 arbeitet er mit der gemeinnützigen Aktion Beruf und Leben 50 plus dafür, dass Menschen im Übergang in die dritte Lebensphase ihren eigenen, ganz persönlichen Weg zu einem sinnerfüllten und finanziell unabhängigen Leben finden und beschreiten.

Der Ansatz

Ralf Sange unterstützt und fördert mit Gründer 50plus Menschen in Deutschland, die von (Alters-)Verarmung bedroht sind. Altersverarmung kann sowohl durch finanziell prekäre Lebenslagen als auch durch den Verlust von Lebenssinn und beruflicher Identität im Alter entstehen. Seine Vision ist eine ..

Ralf Sange unterstützt und fördert mit Gründer 50plus Menschen in Deutschland, die von (Alters-)Verarmung bedroht sind. Altersverarmung kann sowohl durch finanziell prekäre Lebenslagen als auch durch den Verlust von Lebenssinn und beruflicher Identität im Alter entstehen. Seine Vision ist eine Gesellschaft, in der die Existenzgründung, das unternehmerische soziale Engagement und die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung berufserfahrener Menschen über 50 Jahren im Übergang in die dritte Lebensphase Normalität sind.

Warum das wichtig ist

Durch den demografischen Wandel werden in Deutschland und vielen weiteren OECD-Ländern Menschen immer älter, während das Renteneintrittsalter bislang kaum ansteigt. Eine wachsende Anzahl aktiver und gesunder Menschen im Alter von über 50 Jahren ist nicht mehr im Arbeitsmarkt integriert. Die Folg ..

Durch den demografischen Wandel werden in Deutschland und vielen weiteren OECD-Ländern Menschen immer älter, während das Renteneintrittsalter bislang kaum ansteigt. Eine wachsende Anzahl aktiver und gesunder Menschen im Alter von über 50 Jahren ist nicht mehr im Arbeitsmarkt integriert. Die Folgen dieser Entwicklung sind ökonomisch und sozial tragisch: Alters­armut, verbreitete Altersdiskriminierung und das Gefühl des „nicht gebraucht Werdens“. Es fehlt an geeigneten Möglichkeiten, Menschen dabei zu unterstützen ihr (lebens-)unternehmerisches Potenzial zu erkennen, zu mobilisieren und dadurch den Blick auf den gesellschaft­lichen Beitrag der älteren Generation zu verändern. Drohende Altersverarmung ist die wichtigste gesellschaftliche Herausforderung der nahen Zukunft. Dies zeigt sich zum Beispiel am Wunsch von 74 Prozent der repräsentativ Befragten zum Thema, um welche Vorhaben sich die neue Bundesregierung vorrangig kümmern soll. Die Armutsgefährdung bei 55- bis 64-jährigen liegt laut einer Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zum Thema Altersarmut in Deutschland aktuell bei 20,3 Prozent. Über 250.000 Menschen mit Rentenbezug nehmen ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt entgegen, die Dunkelziffer wird auf drei Millionen geschätzt.

Einblicke

3

Wirkungskette (2018)

Input

  • 150.000 € Gesamtbudget, davon Personalkosten: 60.000 €, Sachkosten: 90.000 €

  • Geschäftsführer

  • 20 Kooperationspartner und Trainer bundesweit

  • Fünfköpfiges ehrenamtliches Kernteam für PR, Organisation, Vertrieb, Schulungen und Online-Kommunikation

  • Private und institutionelle Investoren zur Finanzierung der Skalierung

Output

  • Beratung von ca. 500 Existenzgründern und Workshop-Teilnehmer, Kontakt zu ca. 5.000 Interessenten

  • Konzeption des Social Franchise Systems

  • Aktionen an zehn Standorten

  • Begleitung von 20 Gründungen 50plus

  • Ca. 2500 Teilnehmer an Veranstaltungen, Vorträgen und Workshops

Wirkung

  • Erfolgreiche Gründungen und Entscheidungen von Interessenten 50plus

  • Bundes- und europaweite Aufmerksamkeit für das Thema, u.a. durch Präsenz in den Medien (regionale und überregionale Presse, Online-Medien, Hörfunk)

Mitwirkende gesucht

Was wir aktuell planen:

  • Bundesweites Angebot der Workshop-Reihe Perspektiven 50plus ( www.perspektiven-50-plus.de ) als Orientierungshilfe beim Übergang in die dritte Lebensphase

  • Aufbau eines breiten Unterstützerkreises aus Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen, die sich dem Thema der Generationen-Verantwortung der "Babyboomer" bewusst sind und Aktivität, Engagement und Veränderung unterstützen wollen (hierzu ist die Gründung einer gemeinnützigen Stiftung in 2019 geplant)

  • Veröffentlichung des ersten praktischen Kurses "Perspektiven 50plus - Orientierung im Übergang in die dritte Lebensphase" als online und offline-Modul

  • Bundesweite Expansion mit bis zu zehn (2018) beziehungswiese 20 (bis Ende 2019) weiteren Ko-operationspartnern, um die starke Nachfrage nach Informationsabenden, Impuls-Workshops sowie daraus resultierenden Workshops für Gründer 50plus zu bedienen

  • Ausbildung und Einarbeitung der Kooperationspartner

  • Intensive Netzwerkarbeit und Medienpräsenz, um Unterstützer und Förderer aus allen gesellschaftlich relevanten Bereichen für Gründer 50plus zu begeistern

  • Es besteht ein enormer Bedarf an finanzieller Unterstützung von Existenzgründern 50plus in Form von Beratungsstipendien und Mikrofinanzierungen - hierzu soll ein Fonds zur Unterstützung von Gründungsinteressierten mit geringen finanziellen Mitteln ins Leben gerufen werden.

Dafür suchen wir:

Ratgeber*in

Rat (und Tat) beim Zugang zu gesellschaftlichen Kräften, die einen verantwortlichen, sinngetragenen und armutsfreien dritte Lebensphase jedes einzelnen fördern wollen (Behörden, Verwaltungen, Unternehmen, Wohlfahrt, Privatpersonen und Stiftungen)

Organisationsstärker*in

Wir suchen für die Aktion Beruf und Leben 50plus Persönlichkeiten, die Lust, Zeit, Potential und Leidenschaft für das Thema "verantwortliche, sinngetragene und armutsfreie dritte Lebensphase" haben und uns organisatorisch und operativ bei der Umsetzung unterstützen.

Mitunternehmer*in

Wir suchen für die Aktion Beruf und Leben 50plus Persönlichkeiten, die Lust, Zeit, Potential und Leidenschaft für das Thema "verantwortliche, sinngetragene und armutsfreie dritte Lebensphase" haben und uns organisatorisch und operativ bei der Umsetzung unterstützen.

Startförderer*in

Fachleute für Buchveröffentlichungen (Verlagswesen, Autoren, Lektoren,...)

Wachstumsermöglicher*in

Wir suchen für die Aktion Beruf und Leben 50plus Persönlichkeiten, die Lust, Zeit, Potential und Leidenschaft für das Thema "verantwortliche, sinngetragene und armutsfreie dritte Lebensphase" haben und uns organisatorisch und operativ bei der Umsetzung unterstützen (Philantrophen, fördernde Stiftungen, Social Impact Investoren,...)

Kooperationenbauer*in

Wir suchen für die Aktion Beruf und Leben 50plus Persönlichkeiten, die Lust, Zeit, Potential und Leidenschaft für das Thema "verantwortliche, sinngetragene und armutsfreie dritte Lebensphase" haben und uns organisatorisch und operativ bei der Umsetzung unterstützen.

Standortvertreter*in

Wir suchen für die Aktion Beruf und Leben 50plus Persönlichkeiten, die Lust, Zeit, Potential und Leidenschaft für das Thema "verantwortliche, sinngetragene und armutsfreie dritte Lebensphase" haben und uns organisatorisch und operativ bei der Umsetzung unterstützen an ihrem Standort in Deutschland, Österreich, Schweiz mit der Durchführung von Workshops (nach Ausbildung durch uns) .